3D-Druck in XXL

“Du bist aber groß geworden.” – das müssen sich mittlerweile nicht nur heranwachsende Kinder, sondern auch sämtliche 3D-Drucker anhören. Nachdem schon 2010 der frisch graduierte Designer Dirk Vander Kooij mit einem kuga-Roboterarm die ersten Möbelstücke computergestützt in Schichten aufbaute, kann heute dank des BigRep ONE viel präzsiser in XXL gedruckt werden.
3D-Druck in XXL weiterlesen

VOLL.HOLZ in Stuttgart

Last but not least: zum Ende des Jahres kehrt die ARCHITECT@WORK in Stuttgart ein – ein Heimspiel für die raumPROBE. Auch hier geben wir erneut mit der Sonderschau VOLL.HOLZ einen tiefen Einblick in die faszienierende Welt der hölzernen Materialien. Wir freuen uns darauf, Sie am 07. & 08. Dezember 2016 in der Messehalle Stuttgart an unseren Tischen oder beim Vortrag von Hannes Bäuerle begrüßen zu können.

Hier noch ein paar Eindrücke der letzten ARCHITECT@WORK in Berlin, wo wir im Rahmen der VOLL.HOLZ viele interessante Gespräche führen konnten.

VOLL.HOLZ in Stuttgart weiterlesen

Auf zur Architect@Work!

Die raumPROBE ist mit der Sonderschau VOLL.HOLZ auf der ARCHTECT@WORK in der Station in Berlin eingetroffen. Viele spannende Materialmuster aus Holz und Holzwerkstoffen warten darauf, bestaunt und angefasst zu werden. Heute und morgen von jeweils 11:00 bis 20:00 Uhr sind die Tore der Messe geöffnet.

dscf6542
Der raumPROBE-Stand im Aufbau.

Morgen (10.11.) um 17:00 Uhr wird Per Schäfer im Namen der raumPROBE bei einem Vortrag etwas tiefer in die Materie Holz eintauchen und interessante Geschichten, neue Entdeckungen, ausgesuchte Projekte und innovative Forschungsergebnisse vorstellen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

>> mehr erfahren

Gib dir die Kante!

Tisch- und Möbelkanten spielen aktuell im Innenraum eine eher untergeordnete Rolle.  Indem sie quantitativ den großen Tisch- und Arbeitsflächen weit unterlegen sind, fallen sie dem ungeübten Beobachter wohl kaum auf. Doch tatsächlich verrät die Kante einer Platte sehr viel über dessen Qualität. Und gerade in Zeiten einer minimalistischen Gestaltung kann mit einigen Details wie den Kanten und Ecken ein entscheidender Akzent gesetzt werden. Das weiß auch die Firma Edelkanten, die sich auf hochwertige Schmalflächenbeschichtungen spezialisiert hat und sich damit an der Kante zum guten Design befindet. Gib dir die Kante! weiterlesen

Pretty Plastic Plant

Plastik wird momentan bereits zu einem gewissen Anteil recycelt. Vor allem transparentes Material steht hoch im Kurs, weil es gut farblich zu sortieren und daher ohne Farbverluste zu recyceln ist. Bei buntem Kunststoff besteht das Problem, dass sich farblich immer ein Mischwert ergibt, der von der Charge des zu recycelnden Plastiks abhängig und somit kaum konstant zu halten ist. Das Projekt Pretty Plastic Plant hat einen Weg gefunden, genau mit diesen farblichen Unterschieden zu spielen. Aus recyceltem Kunststoff werden Fassadenpanele hergestellt, die durch ihre leichten Abweichungen untereinander ein elegantes Farbenspiel erzeugen. Pretty Plastic Plant weiterlesen

rising from its ashes

Glasuren schützen Steinzeug oder Porzellan vor Verschmutzungen der Oberfläche und äußeren mechanischen Einwirkungen. Außerdem verleihen sie den Keramiken Farbe und Glanz und verleihen ihnen eine besondere Ästhetik. Das Projekt blooming ground der französischen Studentin Anne Fischer (Design Academy Eindhoven) nutzt Glasuren darüber hinaus für die Dekontamination von Böden, die bspw. durch Minenbau mit Schwermetallen verunreinigt wurden. Das Projekt wurde ganz aktuell auf der Dutch Design Week 2016 vorgestellt.

dscf6289 rising from its ashes weiterlesen

Möbel richtig pflegen

Möbel machen Spaß, Möbel erleichtern den Alltag, Möbel machen das Leben schlicht und ergreifend schöner. Damit das so bleibt, müssen Möbel aber hin und wieder auch gepflegt werden – erst recht, wenn es sich um hochqualitative und langlebige Designer-Stücke handelt. Wie aber müssen Möbel für den dauerhaften Erhalt gepflegt werden? Neben den allgemeinen Fragen zur Möbelpflege kommen insbesondere Fragen nach der Pflege von Gartenmöbeln auf. Das Einrichtungs-Versandhaus Cairo bietet einen Ratgeber zum download, der Ihnen hilft, möglichst lange Freude an Ihren Holzmöbeln zu haben. Möbel richtig pflegen weiterlesen

Werksbesichtigung bei Hornschuch plus Kloster Schöntal

Speed Dating & Slow Living – BDIA Architekten zu Besuch bei Hornschuch

27./28. Oktober 2016

Die Hornschuch Group, Weltmarktführer für Folien und Kunstleder mit den bekannten Marken d-c-fix® und skai®, lädt zu einem Event der Extraklasse: Am 27. und 28. Oktober 2016 erwartet die Teilnehmer unter anderem eine Besichtigung von Produktion und Design Center in Weißbach sowie ein Think Tank in der traumhaften Location des Kloster Schöntal. Unser Team von Designern, “Handwerkern” und ein Yogacoach begleiten Sie durch diese zwei Tage.

Freuen Sie sich auf einen außergewöhnlichen Austausch über spannende Themen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
>> zur Agenda und Anmeldung

 

SEA ME – ohne Abfälle

Im Fokus der SEA ME – Collection der niederländischen Designerin Nienke Hoogvliet steht Seegras, welches in großen Menge in den Meeren unseres Planet wächst und bisher noch kaum genutzt wird. Sie hat es geschafft, das Material zu 100% zu nutzen, indem sie die Abfälle eines Prozesses immer wieder für einen neuen Prozess nutzte. So entstanden drei beispielhafte Objekte, die das Material Seegras auf unterschiedliche Weise nutzen.

NH-SEAWEED_1-1-e1467210363884

SEA ME – ohne Abfälle weiterlesen

Solarzellen aus dem Tintenstrahldrucker

Flüssige Solarzellen stehen schon lange im Fokus einiger Forschungsinstitute. Dabei geht es meist um die Leistung der Solarzellen, um ihre Herstellung oder ihre Entsorgung. Mit einem anderen Schwerpunkt befassten sich nun  Forscher der Aalto University in Finnland. Sie konnten mit Hilfe flüssiger Solarzellen ein Bild wie mit einem Tintenstrahldrucker drucken.

solar_cell_photo.jpg

Solarzellen aus dem Tintenstrahldrucker weiterlesen

Widerstandsfähigere Oberflächen

Für die mehrfach ausgezeichneten Materialien von Organoid, die durch ihre außergewöhnliche Optik und vor allem durch ihre olfaktorischen Eigenschaften bestechen, haben sich nun zwei Möglichkeiten gefunden, die Oberflächen noch resistenter gegen Wasser und den Zahn der Zeit zu machen. In Zusammenarbeit mit der Firma ADLER-Werk Lackfabrik wurden mehrere Monate lang Versuche mit natürlichen Versiegelungen durchgeführt, mit dem Ziel, die Abrieb- und Wasserfestigkeit, sowie die Lichtechtheit zu erhöhen, und gleichzeitig den hohen ökologischen Anspruch der Produkte zu bewahren.

c-Organoid-Technologies-Versiegelung-677x422

Widerstandsfähigere Oberflächen weiterlesen

von raumPROBE