Sprechstunde Leichtbau zum Digitalen Planen und Entwerfen

DIGITAL UND INTEGRAL – ZWISCHEN WIRKLICHKEIT UND UTOPIE
Im Leichtbau wo es oft um den Umgang mit komplexen Geometriefragen geht und Iterationen einen zentralen Bestandteil des Planungsprozesses darstellen, sind digitale Planungs- und
Simulationsverfahren fest verankert. Das Planen mit integralen Informationsmodellen steht hier jedoch noch am Anfang. Wer verfügt über das notwendige Know-how diese Themen voranzutreiben und wie sieht die Verkettung der Akteure in Wirklichkeit aus? Wem bringt die integrale Digitalisierung im Bau einen echten Vorteil und damit Mehrwert? Und welche Rolle spielt dabei der Leichtbau?

Mit einem hochkarätigen Referentenaufgebaot findet im April eine Abendveranstaltung statt, zu der wir Sie herzlich einladen.

Veranstaltung am: 04.04.2017
Ort: ARCHITEKTENKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG

Anmeldung:
Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenfrei.
Um Anmeldung bis zum 27.03.2017 wird gebeten.
Per Mail an sandra.bayer@leichtbau-bw.de oder über das Anmeldeformular.

>> Einladungsflyer und Programm

 

Trend-Telegramm > IMM2016 mit NetzwerkHolz

Die Messerungänge zusammen mit Klöpferholz haben sich zu einem beliebten Event etabliert. Die Scouts von raumPROBE scannen dafür die Messehallen und definieren einen Rundgang bei dem die besten und interessantesten Firmen und Messestände mit der Teilnehmergruppe besucht werden. Im Anschluß wurde vom NetzwerkHolz jetzt noch ein interessantes Trend-Telegramm erstellt. Darin sind die Beobachtungen kompakt zusammengefasst und aktuelle Trends werden gelüftet.

>> Trend-Telegramm als PDF

Raumwunder

Die Ausstellung mit dem Titel „Raumwunder“ zeigt, wie vielschichtig die Auseinandersetzung mit dem Thema Raum in der Gegenwartskunst ist. Jacob Dahlgren, Tamás Kaszás, Manuel Knapp, Hans Kotter, Annette Sauermann, Annett Zinsmeister und Beat Zoderer erobern mit ihren Werken auf unterschiedliche Weise den Raum, erweitern ihn und modellieren ihn neu. Raumwunder weiterlesen

3D Pioneers Challenge gestartet

Die 3D Pioneers Challenge 2017 richtet sich zum zweiten mal in mehreren Disziplinen an Gestalter, die mit 3D-Druck Neuland beschreiten und wichtige Trends spüren. Für den Wettbewerb sind folgende Disziplinen ausschlaggebend:

> Design, Architektur, Automotive, FashionTech und MedTech.

Die 3D Pioneers Challenge ist mit einem Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro dotiert, das Kategorie-übergreifend vergeben wird. Die Challenge adressiert weltweit Spezialisten, die über den Tellerrand hinausschauen – pushing boundaries! 3D Pioneers Challenge gestartet weiterlesen

Wettbewerb ‚HolzProKlima‘

Sie haben sich durch ein oder mehrere Projekt/e mit dem schönen, praktischen und klimafreundlichen Werkstoff Holz bereits in Zusammenarbeit mit einer Kommune für den Klimaschutz stark gemacht? Und Sie möchten wissen, wie Ihre Projekte mehr landesweite Resonanz bekommen können?

Sprechen Sie mit den kommunalen Auftraggebern bzw. Bauherren und spornen Sie Kommunen zur Teilnahme am Kommunalwettbewerb HolzProKlima in Baden-Württemberg an. Wettbewerb ‚HolzProKlima‘ weiterlesen

aktiv in die zukunft

Das aktivhaus folgt den von Werner Sobek entwickelten Prinzipien des Triple Zero® und steht für die Vision eines nachhaltigen Gebäudes. Klaus Fischer von fischerwerke GmbH & Co. KG, Ganter Interior und Prof. Wolfgang Schuster vom Institut für nachhaltige Stadtentwicklung stehen mit ihren Unternehmen und Namen ebenso hinter dem Projekt. In Winnenden wurde in kurzer Zeit ein innovativer Wohnkomplex errichtet, in dem nun ca. 200 Menschen Zuflucht gefunden haben. Ein sehr anschauliches Beispiel, wie wir gemeinsam in eine bessere Zukunft gehen können.

Aufbau aktiv in die zukunft weiterlesen

3D-Druck in XXL

“Du bist aber groß geworden.” – das müssen sich mittlerweile nicht nur heranwachsende Kinder, sondern auch sämtliche 3D-Drucker anhören. Nachdem schon 2010 der frisch graduierte Designer Dirk Vander Kooij mit einem kuga-Roboterarm die ersten Möbelstücke computergestützt in Schichten aufbaute, kann heute dank des BigRep ONE viel präzsiser in XXL gedruckt werden.
3D-Druck in XXL weiterlesen

VOLL.HOLZ in Stuttgart

Last but not least: zum Ende des Jahres kehrt die ARCHITECT@WORK in Stuttgart ein – ein Heimspiel für die raumPROBE. Auch hier geben wir erneut mit der Sonderschau VOLL.HOLZ einen tiefen Einblick in die faszienierende Welt der hölzernen Materialien. Wir freuen uns darauf, Sie am 07. & 08. Dezember 2016 in der Messehalle Stuttgart an unseren Tischen oder beim Vortrag von Hannes Bäuerle begrüßen zu können.

Hier noch ein paar Eindrücke der letzten ARCHITECT@WORK in Berlin, wo wir im Rahmen der VOLL.HOLZ viele interessante Gespräche führen konnten.

VOLL.HOLZ in Stuttgart weiterlesen

Auf zur Architect@Work!

Die raumPROBE ist mit der Sonderschau VOLL.HOLZ auf der ARCHTECT@WORK in der Station in Berlin eingetroffen. Viele spannende Materialmuster aus Holz und Holzwerkstoffen warten darauf, bestaunt und angefasst zu werden. Heute und morgen von jeweils 11:00 bis 20:00 Uhr sind die Tore der Messe geöffnet.

dscf6542
Der raumPROBE-Stand im Aufbau.

Morgen (10.11.) um 17:00 Uhr wird Per Schäfer im Namen der raumPROBE bei einem Vortrag etwas tiefer in die Materie Holz eintauchen und interessante Geschichten, neue Entdeckungen, ausgesuchte Projekte und innovative Forschungsergebnisse vorstellen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

>> mehr erfahren

Gib dir die Kante!

Tisch- und Möbelkanten spielen aktuell im Innenraum eine eher untergeordnete Rolle.  Indem sie quantitativ den großen Tisch- und Arbeitsflächen weit unterlegen sind, fallen sie dem ungeübten Beobachter wohl kaum auf. Doch tatsächlich verrät die Kante einer Platte sehr viel über dessen Qualität. Und gerade in Zeiten einer minimalistischen Gestaltung kann mit einigen Details wie den Kanten und Ecken ein entscheidender Akzent gesetzt werden. Das weiß auch die Firma Edelkanten, die sich auf hochwertige Schmalflächenbeschichtungen spezialisiert hat und sich damit an der Kante zum guten Design befindet. Gib dir die Kante! weiterlesen

Pretty Plastic Plant

Plastik wird momentan bereits zu einem gewissen Anteil recycelt. Vor allem transparentes Material steht hoch im Kurs, weil es gut farblich zu sortieren und daher ohne Farbverluste zu recyceln ist. Bei buntem Kunststoff besteht das Problem, dass sich farblich immer ein Mischwert ergibt, der von der Charge des zu recycelnden Plastiks abhängig und somit kaum konstant zu halten ist. Das Projekt Pretty Plastic Plant hat einen Weg gefunden, genau mit diesen farblichen Unterschieden zu spielen. Aus recyceltem Kunststoff werden Fassadenpanele hergestellt, die durch ihre leichten Abweichungen untereinander ein elegantes Farbenspiel erzeugen. Pretty Plastic Plant weiterlesen

rising from its ashes

Glasuren schützen Steinzeug oder Porzellan vor Verschmutzungen der Oberfläche und äußeren mechanischen Einwirkungen. Außerdem verleihen sie den Keramiken Farbe und Glanz und verleihen ihnen eine besondere Ästhetik. Das Projekt blooming ground der französischen Studentin Anne Fischer (Design Academy Eindhoven) nutzt Glasuren darüber hinaus für die Dekontamination von Böden, die bspw. durch Minenbau mit Schwermetallen verunreinigt wurden. Das Projekt wurde ganz aktuell auf der Dutch Design Week 2016 vorgestellt.

dscf6289 rising from its ashes weiterlesen

von raumPROBE